Forschung

Am ZIB wird im Bereich der Large Scale Assessments (LSA) geforscht. Das derzeit größte Projekt ist PISA (Programme for International Student Assessment). Daran angehängte und darüber hinausgehende Forschung werden am DIPF in Frankfurt, am IPN in Kiel, sowie an der TU München durchgeführt.

Unter Large Scale Assessments versteht man in der Bildungsforschung große Schulleistungsuntersuchungen, d.h. es werden die Schulleistungen von überdurchschnittlich vielen Schülern getestet. Allein in Deutschland werden an der PISA 2012 Studie ca. 20.000 Schüler teilnehmen. Da PISA eine internationale Studie ist, nehmen neben Deutschland noch 67 weitere Länder daran teil. 

Die ersten LSAs wurden bereits Ende der 1950er Jahre durchgeführt. Neben PISA sind in Deutschland die bekanntesten internationalen LSAs TIMSS (Trends in international Mathematics and Science Study) und PIRLS (Progress in International Reading Literacy Study, in Deutschland auch Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung - IGLU genannt). TIMSS erforscht international die Leistungen von Schülern der Grundschule, der Sekundarstufe I sowie II in den Bereichen Mathematik und Naturwissenschaften. PIRLS/IGLU erforscht international das Leseverständnis von Viertklässlern.

© 2012 Zentrum für internationale Bildungsvergleichsstudien

» Webdesign