Zuwanderungshintergrund, soziale Herkunft und Lesekompetenz: Die Rolle von zuhause gesprochener Sprache, Kindergartenbesuch und digitalen Spielen

Kooperationsmitglieder: TUM (Dr. Mirjam Weis, Julia Mang, Prof. Dr. Kristina Reiss)

In diesem Projekt wird der Zusammenhang zwischen dem Zuwanderungshintergrund sowie der sozialen Herkunft mit der Lesekompetenz genauer untersucht. Die Gruppe von Jugendlichen mit Zuwanderungshintergrund sowie einem niedrigen sozioökonomischen Status kann als Risikogruppe verstanden werden, die im Durchschnitt über deutlich geringere Lesekompetenzen verfügt als Gruppen ohne Zuwanderungshintergrund beziehungsweise mit höherem sozioökonomischem Status. In diesem Projekt sollen neue Erkenntnisse darüber gewonnen werden, welche Rolle die zuhause sowie die mit Gleichaltrigen gesprochene Sprache, das Eintrittsalter in eine institutionelle Kinderbetreuung sowie die Häufigkeit digitaler Spiele für die Aufklärung dieser Gruppenunterschiede spielen. Zusätzlich zur Lesekompetenz wird außerdem das lesebezogene Selbstkonzept der Jugendlichen betrachtet.

Untersucht wird dabei auf Grundlage der PISA 2018 Daten, ob es Unterschiede dieser Risikogruppe in Bezug auf die Lesekompetenz und das Selbstkonzept der Schülerinnen und Schüler im Vergleich zur nicht-Risikogruppe gibt. Als Faktoren, die diese Unterschiede miterklären könnten, werden die zuhause sowie die mit Gleichaltrigen gesprochene Sprache, das Eintrittsalter in eine institutionelle Kinderbetreuung sowie die Häufigkeit digitaler Spiele einbezogen. Zusätzlich wird auch der Einfluss des Geschlechts und der kognitiven Grundfähigkeiten berücksichtigt. Es werden sowohl Analysen für die deutsche Stichprobe als auch internationale Untersuchungen für Staaten mit vergleichbaren Bildungssystemen vorgenommen.

Ziel dieses Projekts ist es, einen Beitrag zur Aufklärung der multikausal bedingten Diskrepanzen in der Lesekompetenz zwischen Risiko- und nicht-Risikogruppen zu leisten, um letztlich zielgerichtete Interventionen für Risikogruppen zu ermöglichen.

Kind mit Zuwanderungshintergrund beim Lesen. © pixabay.com

© 2012 Zentrum für internationale Bildungsvergleichsstudien

» Webdesign