Der Studienorientierungsprozess: Schulische
und elterliche Einflussgrößen

Sarah Reinhold, Wissenschaftliche Mitarbeiterin TUM

Das Dissertationsprojekt von Sarah Reinhold hat zwei Hauptziele: (1) die bestehende Forschung zum Zusammenhang zwischen Schulfaktoren und Schüleraspirationen im MINT-Bereich systematisch aufzuarbeiten und (2) das aus den bestehenden Forschungsmodellen abgeleitete theoretische Modell sowie Einflüsse des Bildungshintergrunds der Eltern auf den Studienorientierungsprozess von Schüler*innen (Stichwort first-generation students) empirisch zu untersuchen. Das Dissertationsprojekt war Teil des abgeschlossenen Forschungsprojekts Schule-ProMINT, das am Zentrum für Internationale Bildungsvergleichsstudien (ZIB) und am Friedl-Schöller-Stiftungslehrstuhl für Pädagogische Psychologie an der TUM School of Education durchgeführt wurde.

Die erste Studie ist 2018 in Studies in Science Education erschienen:
Reinhold, S., Holzberger, D., & Seidel, T. (2018). Encouraging a career in science: A research review of secondary schools’ effects on students’ STEM orientation. Studies in Science Education 54(1).
doi: 10.1080/03057267.2018.1442900➚

Betreuerin: Prof. Dr. Tina Seidel➚
Mentorin: Prof. Dr. Doris Holzberger

© 2012 Zentrum für internationale Bildungsvergleichsstudien

» Webdesign